Praxisgemeinschaft Trilogis

Gesundheit verstehen - Therapie erleben

Applied Kinesiology

Die AK wurde als eine Art systematische Vorgehensweise der Diagnose von Körper(fehl)funktionen ab 1964 von dem amerikanischen Chiropraktiker George Goodheart jr. Eingeführt und seither weiterentwickelt

Beckenbodengymnastik

Die Beckenbodengymnastik dient zur gezielten Kräftigung der schwachen Beckenbodenmuskulatur nach Schwangerschaften oder Beckenbodeninsuffizienzen.

Cranio Sacrale Therapie

Die CST ist eine sanfte osteopathische Technik, die die Liquorpulsation regelt, Wirbelsäulenblockaden löst und dabei Selbstheilungskräfte aktiviert.

Frühförderung

Seit 2014 sind wir Kooperationspartner der Frühförderung und Lernintegration Petra Hadam.

Fußreflex Therapie

Bei der Fußreflextherapie wird unter manueller Stimulation von sog. Reflexpunkten Einfluss auf das organische und immunologische System genommen.

Gua Sha

Guasha ist eine Technik aus der TCM, bei der mit einem stupfen Jadestein Muskulatur „geschabt“ und durchblutet wird.

Kiefergelenksbehandlung

Die Behandlungen des Kiefergelenks (auch CMD-Behandlung) haben bei uns in der Praxis einen hohen Stellenwert erreicht.

Kinesiologisches Tapen

Die Kenseo Tape-Methode wurde bereits in den 70er Jahren vom japanischen Chiropraktiker Dr. Kenzo Kase entwickelt.

Krankengymnastik

Krankengymnastik dient zur Verbesserung oder Linderung von körperlichen Beschwerden durch den Einsatz von planmäßig abgestuften passiven und aktiven Bewegungsübungen.

Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie behandelt und untersucht Gelenk- und Muskelfehlfunktionen der Extremitäten und Wirbelsäule.

Schröpfkopfmassage

Unter zu Hilfenahme von Vakuumgläsern werden Bindegewebe und Muskulatur massiert oder organische Geschehen über Reflexzonen beeinflusst.

Sling Training Therapie

Unter STT versteht man Training in Seilschlingen, das zur Kräftigung von muskulären Funktionsketten und Stabilisierung von Gelenken dient.

Viszerale Osteopathie

Dabei untersucht der Behandler die Eigenbewegung eines Organs und die Beweglichkeit gegenüber angrenzenden Organen oder Gewebsmembranen.