Praxisgemeinschaft Trilogis

Gesundheit verstehen - Therapie erleben

Michaela Werthmann-Schmitt

Michaela Werthmann-Schmitt
Heilpraktikerin
Physiotherapeutin

Geb.: 21.08.1982 in Bamberg

Physiotherapieausbildung an der Staatlichen Schule für Physiotherapie der Universität Erlangen

Mitarbeiterin in verschiedenen Praxen

2007-2015 eigene Physiotherapiepraxis in Hirschaid mit Andreas Schmitt

2009-2011 Ausbildung zur staatl. Gepr. Heilpraktikerin, danach tätig in eigener Praxis in Hirschaid

seit 2013 Praxis Trilogis

seit 2014 Kooperationspartner der Frühförderung und Lernintegration Petra Hadam

seit 2015 Dozentin an staatl. BFS für Masseure und med. Bademeister Erlangen

seit 2015 Dozentin an der privaten BFS für Physiotherapie Erlangen

Über mich:

Seit Beginn meiner Arbeit in der klassischen Physio-Praxis wuchs stetig meine Neugierde und mein Interesse am menschlichen Körper. Ich wollte immer mehr von den Funktionen und Zusammenhängen im Körper wissen und suchte eine Möglichkeit, diese Wissbegierde zu stillen. Zuerst bildete ich mich im Rahmen der Physiotherapie weiter, doch war mir das nicht umfassend genug.

Durch einen familiären Krankheitsfall wurde ich auf die Naturheilkunde aufmerksam und diese weckte in mir eine tiefe Faszination. Ich entschloss mich die Ausbildung zur Heilpraktikerin zu machen um mehr über diese Thematik zu erfahren. Schon in der Ausbildung merkte ich, dass ich physiotherapeutische Beschwerdebilder plötzlich mit anderen Augen sah und so manche versteckte Problematiken mit meinem neuen Wissen besser durchschauen und aufdecken konnte. Die wenigsten chronischen Patienten haben ein strukturelles Problem. Oftmals stecken Organsysteme, Reflexzonen und Entgiftungssproblematiken hinter ungelösten Fragestellungen. Die Verbindung der beiden Ausbildungen macht für mich die Arbeit unglaublich spannend und jeder neue Patientenfall stellt eine neue Herausforderung dar.

Durch die Ausbildungen in der Kinder- und Säuglingsosteopathie habe ich mittlerweile eine weitere Herzensangelegenheit in meiner täglichen Arbeit integriert. Die Arbeit mit Säuglingen und Kindern fasziniert mich seit meiner Ausbildung auf den Kinderstationen der Universitätsklinik Erlangen.

Was erwartet sie bei mir:

Beim Ersttermin nehme ich mir gut eine Stunde Zeit für sie. Es erfolgt eine ausführliche Anamnese in der ich wichtige  Informationen über ihr Beschwerdebild erfrage. Es ist immer hilfreich für mich, wenn sie aktuelle Blutbilder und eine Medikamentenliste mitbringen. Wenn nötig, werde ich sie auch im Sinne der Physiotherapie untersuchen. Am Ende wird das weitere Therapievorgehen besprochen. Ein Stuhl- und Blutlabor oder ein Hormonbefund sind manchmal nötig um eine genaue Diagnose stellen zu können. Weitere Termine für Therapien und Verlaufskontrollen werden individuell vereinbart.

Manchmal zeigen sich im Verlauf der Behandlung psychische Einflussfaktoren. Auf Wunsch stelle ich gerne den Kontakt zu meiner Schwägerin (Martina Stöppler) her, um auch diese Ebene mit in die Behandlung einzubeziehen und den Behandlungserfolg zu festigen.

Ausbildungen als Physiotherapeutin:

  • Säuglingsosteopathie
  • KG-Gerät

  • Cranio-Sacrale-Therapie

  • Cranio-mandibuläre Behandlung

  • Behandlung des vorderen Kreuzbandes

  • Breuss-Massage

  • Triggerpunkt Behandlung

  • Fußreflexzonen Therapie

  • Beckenbodengymnastik

  • Manuelle Lymphdrainage

Therapieschwerpunkte Naturheilkunde:

  • Kinderheilpraktik

  • Biologische Hormontherapie

  • Darmsanierung

  • Eigenbluttherapie

  • Fußreflextherapie

  • Infusionstherapie

  • Ausleitungsverfahren

  • Narbenentstörung

  • Neuraltherapie

  • Schröpfen