Praxisgemeinschaft Trilogis

Gesundheit verstehen - Therapie erleben

Fußreflex Therapie

Die Reflextherapie am Fuß ist eine Behandlungsform, die sich im Laufe von vielen Jahren aus altem Volkswissen zu einer exakt ausgearbeiteten Therapie entwickelt hat. Durch diese Therapie wird auf den ganzen Körper Einfluss genommen und gestörte Organe und Gewebsfunktionen positiv unterstützt. Außerdem fördert sie die Selbstheilungskräfte des Körpers und zählt daher zur Komplementärmedizin. Man hat herausgefunden, dass unser Fuß in gewisser Weise unseren ganzen Körper widerspiegelt und man durch die Behandlung dieser Reflexzonen positiven Einfluss auf ihn nehmen kann. Ein gesunder Mensch hat normalerweise einen schmerzfreien Fuß, der sich warm und elastisch anfühlt. Sind aber bestimmte Bereiche des Fußes schmerzhaft, die sog. Reflexzonen, dann bedeutet dies, dass das dazugehörige Organ oder System behandlungsbedürftig ist. Die daraus entstehenden Reaktionen können ganz unterschiedlich sein und sich im Laufe einer Behandlungsserie deutlich verändern. Oftmals werden unsere Ausscheidungsorgane vermehrt angeregt, um Stoffwechselrückstände und Gewebegifte zu beseitigen. Aber auch die Schleimhäute der Nasennebenhöhlen und Bronchien können mit Abhusten und Schnupfen reagieren, was jedoch als positiv entgiftend zu deuten ist. Auch erfrischender Schlaf, entspannende Müdigkeit, gesteigerte Vitalität und Lebensfreude können weitere Symptome sein. Nicht zu vergessen ist auch, dass sich bei der Frau die monatliche Regelblutung verschieben kann.  Wie gesagt, jede Reaktion ist positiv zu werten, da eine Entgiftung und Säuberung des Kör- pers im Gange ist. Anfangs sollten 3-4 Behandlungen immer als Serie erfolgen, dann kann der Behandlungszeitraum erweitert werden, um den Behandlungserfolg zu sichern.