Praxisgemeinschaft Trilogis

Gesundheit verstehen - Therapie erleben

Cranio Sacrale Therapie

Die Cranio-Sacrale Therapie geht davon aus, dass sich die Gehirn- und Rücken- markflüssigkeit in einem bestimmten Rhythmus durch ein System feinster Bahnen bewegt, welches den Schädel (Cranium) mit dem Kreuzbein verbindet,   dem sogenannte Cranio-Sacral Rhythmus. Anhand dieses Rhythmus kann der Therapeut mit Hilfe seiner Hände Disharmonien durch bloßes Spüren herausfinden. Man vermutet, dass sich dieser Impuls durch den wechselnden Druck entwickelt, der in der gesamten Wirbelsäule und im Schädel durch die Produktion des Liquors entsteht. Über ihn kann der Therapeut einen wichtigen Einblick in den Zustand des Gewebes und der Gelenke des gesamten Körpers erfahren. Ist dieser Rhythmus gestört, kann das auf ein organisches Geschehen (beispielsweise) hindeuten. Der Therapeut arbeitet dabei vorzugsweise am Schädel und versucht mit sanften manuellen Techniken an den Schädelknochen, den Membranen und am Bindegewebe  positiven Einfluss zu nehmen. Der Patient wird während der Behandlung meist in einen alpha-Zustand versetzt, also einen Zustand von tiefer Entspannung. Die Therapie lässt sich sehr gut zur Schmerzbeseitigung, Lösung von Blockaden und als allumfassende Regeneration des Organismus anwenden. Es kommt dabei immer zu einer Anregung der Selbstheilungskräfte im Körper.

Angeboten von Andreas Schmitt